Der vertagte Bürgerkrieg. Frieden, Brutalität und Chaos in der totalitären Moderne


Neu

Der vertagte Bürgerkrieg. Frieden, Brutalität und Chaos in der totalitären Moderne

Auf Lager
innerhalb 4 Tagen lieferbar

8,50
Preis, zzgl. Versand


Erschienen am 15. August 2016. Sofort lieferbar!

Deutschland und Europa versinken in Konflikten, doch es bleibt weitestgehend friedlich und ruhig. Woran liegt das? Warum kracht es nicht, obwohl es krachen müßte? Um diese Frage beantworten zu können, skizzieren Felix Menzel und Pierre Aronnax die Entwicklung des Sicherheitskonzepts des modernen Staates von der Aufklärung bis zur Gegenwart und analysieren, welche gesellschaftlichen Gruppen in Deutschland das System in Frage stellen und bei weiterer Eskalation zu Gewalt in größerem Stil greifen könnten. Anstatt jedoch alarmistisch Phänomene aufzuzählen, die zweifelsohne dafür sprechen, daß die innere Sicherheit in Gefahr ist, wägen sie sorgfältig ab, wo sich etwas zuspitzt und wie gleichzeitig an der Zähmung aller in Deutschland lebenden MenschInnen gearbeitet wird.

Der vertagte Bürgerkrieg ist so ein vielschichtiges Buch über die Lähmung des deutschen Volkes, den dadurch möglichen Größenwahn der Regierung sowie das Gewaltpotential in unserer Gesellschaft geworden. Obwohl das Scheitern dieser Gesellschaft und ihrer sehr einfachen Sozialphysik sicher sei, warnen Menzel und Aronnax davor, dem Utopismus der multikulturalistischen Globalisten allzu einfache Antworten entgegenzustellen. Vielmehr – dies mache die Herausforderung so unglaublich schwierig – müsse die gesamte totalitäre Moderne mit einem Heroismus der Vernunft überwunden werden.

ISBN: 978-3-944901-08-4
Format: 120 × 210 mm / Klebebindung
Umfang: 100 Seiten

 

Die Autoren:

felix_menzel_bearb2_sehr_kleinFelix Menzel (30), Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik und BWL von 2005 bis 2010 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Vorsitzender des Vereins Journalismus und Jugendkultur, der die Blaue Narzisse herausgibt. Betreibt den Blog Einwanderungskritik.de.

Buchveröffentlichungen:
Die Ausländer. Warum es immer mehr werden. Chemnitz 2015.
Als Mitautor: Nazivorwurf. Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein. Chemnitz 2014.
Junges Europa. Szenarien des Umbruchs. Chemnitz 2013.
Politische Prozesse. Claudia Roth und andere Fälle. Chemnitz 2012.
Als Herausgeber: Erste Worte nach dem Gedankenstrich. Bad Schussenried 2011.
Medienrituale und politische Ikonen. Schnellroda 2009.

Pierre Aronnax, Jahrgang 1987, Student der Psychologie.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise, zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise, zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: ALLE, BÜCHER, Startseite